DEUTSCH

Stefanie Ochs

Leben als Empath

·
von Stefanie
·
(Kommentare: 3)

Leben als Empath -

Wenn Doppelbotschaften dein Leben bestimmen

Im Grunde ist Empathie eine Form der Hochsensibilität und der Hellsichtigkeit (Fühligkeit) und auch gibt es hier viele feine Unterschiede in Stärke und Ausprägung....

Die Problematik ist oft, das empathische Menschen von negativen Gefühlen eingenommen oder sogar übernommen werden und so oft depressive Phasen haben.

Sie verbinden sich zwar ebenso leicht mit positiven Gefühlen und Menschen, doch viele verleugnen und unterdrücken ihre Ängste, Sorgen und Nöte und so gibt es ein sehr grosses unbewusstes Feld von Negativität. „Mir geht’s gut; alles ist fein“ reicht in diesem Fall einfach nicht.

 

Schnelltest für Feinfühlige und Empathen

Vielleicht bist du dir noch gar nicht sicher, ob du ein Empath oder gar "feinfühlig" bist. Im Grunde ist das auch gar nicht wichtig. Schubladendenken gehört auch nicht wirklich zu meiner Grundeinstellung gegenüber dem Leben,

DOCH FALLS DU PROBLEME HAST, WIE:

  • dich gut abgrenzen zu können
  • bei dir zu bleiben
  • du dich selbst übergehst und viel zu viel aushältst
  • dich oft unsicher und unwohl in der Gegenwart anderer fühlst
  • zu Selbstzweifeln und hohen Selbstansprüchen neigst
  • dich oft übergangen, unverstanden und nicht ernst genommen fühlst
  • empfänglich bist für die Energien und Gefühle anderer
  • dein Zugang zu deiner Intuition gehemmt oder gar blockiert ist

 

  • du mit deiner Meinung lieber hinter den Berg hältst, um Konflikte zu vermeiden
  • dich leicht überforderst und dir schnell mal "alles zuviel" wird
  • oder du viel zu viel übernimmst (Verantwortung für andere)
  • du dir viel mehr Ruhe und Erholung wünschst
  • Ungerechtigkeit dich ganz kirre macht
  • in dir häufig ein inneres Gefühlschaos herrscht
  • andere gehen immer vor und deine Prioritäten bleiben auf der Strecke

DANN BIST DU HIER GENAU RICHTIG!


Erfahre, wie ich an dieses  Thema herangehe, was ich daraus gelernt habe und weitergebe, in der meist gehörten Podcast-Folge:

LEBEN ALS EMPATH - WENN DOPPELBOTSCHAFTEN DEIN LEBEN BESTIMMEN
  • Lerne dich auf "gesunde" Weise abzugrenzen
  • Energien zu unterscheiden 
  • übernommenes wieder abzugeben
  • deine Energie zu stärken und zu stabilisieren

Hier findest du die Meditation und Heilungserfahrung Schutz und Reinigung für den Tag.

 

 


Du kennst jemanden, für den dieser Beitrag hilfreich sein könnte?

Teile diesen Beitrag, damit möglichst viele davon profitieren. Danke. Natürlich kannst du uns gerne eine Nachricht hier in den Kommentaren hinterlassen oder deine Fragen zum Thema stellen.

 

Du möchtest lernen, endlich besser mit dir verbunden zu bleiben und dich im Umgang mit anderen sicherer werden?

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Nicole Bailer |

Liebe Stefanie, vielen Dank für diese wunderbare Episode. Ja, während des zuhörens wurde mir immer klarer das ich tatsächlich ein Empath bin.

Gerade in den letzten Tagen habe ich vermehrt Energien aufgenommen die nicht meine eigenen waren.
Gleichzeitig ist es aber tatsächlich so, dass ich mich schwer tue meiner Intuition zu vertrauen und Dinge anzusprechen.

Deine Meditation ist ganz wundervoll und ich bin bemüht sie täglich zu hören und fühlen. Abends macht meine Tochter immer sehr gerne mit Uni erzählt mir, dass sie ihre Schutzengel spricht.

Vielen Dank für deine tolle Unterstützung!!

Antwort von Stefanie

Das bist Du liebe Nicole. Wie schön, dass du dich im Beitrag wieder findest... Toll, dass du die Medi sogar gemeinsam mit deiner Tochter machst. Ein grosses Geschenk, wenn Kinder von Anfang an lernen, dass an Energien nichts komisch ist. <3 
Danke. Stefanie

Kommentar von Sabine |

Hallo Stefanie,

dass ich Empathin bin, weiß ich schon länger und inzwischen kann ich sehr gut damit umgehen, ebenso mich abzugrenzen und die Wahrnehmungen anderer von meinen zu unterscheiden.

In meiner Arbeit als Coach bin ich unendlich dankbar, mehr zu fühlen, als der Klient ausspricht, denn ich kann ihn so noch viel besser unterstützen und ihn dort hinführen, wo die Lösung zu finden ist - sofern er so weit ist, dort hin zu wollen.

Privat grenze ich mich auch sehr gerne ab, mag aber auch die Geselligkeit gerne leben - auch wenn es mich manchmal an meine Grenzen bringt. Nur so bin ich in der Lage, meine Grenzen immer weiter auszudehnen. Ich mag das sehr und bin dankbar, Empathin zu sein.

Vielen Dank, dass Du in diesem Podcast mehr über das Leben eines Empathen mit all deinen schönen und weniger schönen Seiten erklärst. Mögen viele davon profitieren und mehr Verständnis für sich und andere entwickeln.

Liebe Grüße
Sabine

Antwort von Stefanie

Vielen Dank Sabine, dass du auch über dein Erleben hier erzählst. Ich war tatsächlich etwas erstaunt über die grosse Resonanz auf den Podcast und wünsche mir, dass er noch vielen hilft, mehr Klarheit über ihr Wesen und den eigenen Umgang damit bringt. Herzliche Grüsse Stefanie

Kommentar von Karin Schwarz |

DANKE, DANKE, DANKE! !!!f Du bist die Erste , die diese Thematik auf den Punkt bringt und mir dabei so aus dem Herzen spricht

Antwort von Stefanie

Was für ein wundervolles Feedback Karin. Meine Herz hüpft :)