DEUTSCH

Stefanie Ochs

Hochsensibilität

·
von Stefanie
·
(Kommentare: 0)
Essay bei Visionen lesen!

Hochsensibilität

Wie du sie erkennst und lenkst.

Hochsensibilität ist ein immer noch ein wenig anerkanntes und erforschtes Phänomen der heutigen Zeit und führt, auf Grund der hochsensiblen Wahrnehmungskanäle, häufig zu Rückzug und persönlicher Isolation.

Durch die Reizüberflutung und fehlende Filterkapazität führt dieses Phänomen zu mangelnder oder fehlender Abgrenzungsfähigkeit betroffener Personen. 

Häufig geht Hochsensibilität mit hoher Empathiefähigkeit, sowie sehr feinen Wahrnehmungskanälen einher, zu denen auch Hellsicht, Hellhörigkeit, Hellfülligkeit und wahrnehmen von Energie jenseits von Worten, zählen.

 

Gabe oder Bürde

Oft wird Hochsensibilität als Bürde empfunden, was meiner Meinung nach, vor allem daran liegt, daß dieses Phänomen nicht so gut in unsere, auf Leistung und Quantität ausgerichtete, Gesellschaft passt. Ca. 20 - 25%  der Menschen, sind angeblich davon "betroffen". 

 

Gewahr-Sein entwickeln

Ich spreche mich dafür aus, Hochsensibilität nicht als Krankheit zu bewerten, sondern ein Talent, eine Fähigkeit  und eine wichtige Ressource für unsere heutige, schnelllebige Welt darstellt. Ohne dass ich das beweisen kann, noch möchte glaube ich, dass eine hohe Dunkelziffer von AD(H)S-Kindern und Erwachsenen ebenfalls eigentlich zu den "Hochsensiblen" zählen, die gesellschaftlich keinen Weg gefunden haben, sich, sich selbst entsprechend, auszudrücken und dem hohen Druck des sich "Anpassen" wenig standhalten können oder konnten. 

Hochsensibilität braucht "Gewahr-Sein" für das eigene Erleben und Übung mit dem Umgang damit, denn sonst führt sie zu Überfrachtung der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt und betreffende Personen verlieren die Balance zwischen innerer und äusserer Welt, bzw. können keine Balance herstellen und sind gefangen in ihren eigenen Interpretationen über sich selbst. 

Ebenso einher geht oft eine zu hohe Auffassungsgabe und Aufnahme jeglicher Einflüsse und Energien von Aussen (auch Handystrahlen, Elektrosmog, Umweltgifte, etc.) mit der Hochsensibilität her, die auch als Hochsensitivität bekannt ist. 

 

Energien lenken lernen

Für mich persönlich stellte die Überfrachtung von Energien anderer (Gefühle und Gedanken) lange ein grosses Problem dar. Das aufhalten in grösseren Gruppen oder Veranstaltung schien für mich schier unmöglich! Lies, bzw. höre in diesem Zusammenhang meinen Blog/Podcast "Leben als Empath". 

Auch heute suche ich das nicht, doch habe ich gelernt, mich entsprechend zu schützen und abzugrenzen. (Hier findest du meine Scbutz- und Reinigungsmeditation) Energiearbeit und meinen eigenen Zugang zur Spiritualität zu finden, war meine persönliche Rettung, um nicht im Chaos dieses Lebens zu versinken und mich als Opfer der Umstände zu fühlen. 

 

Deine Gabe leben

Heute erlebe ich die damit einhergehenden Fähigkeiten als Gabe und sie dienen mir hervorragend in der Seelen- und Heilungsarbeit mit meinen Klienten, die sich mit meiner Hilfe selbst erkennen und so eigene, für sich funktionierende Strategien zu entwickeln, sich innerlich Auszurichten, zu zentrieren und zu neuer Klarheit für sich und über das Leben zu finden.

 

Einladung

zum kostenfreien Entdecke Dich Selbst - Gespräch

Zurück