DEUTSCH

Stefanie Ochs

Die Wahrheit über deine Gefühle!

·
von Stefanie
·
(Kommentare: 0)
"Ich bin eigentlich ein sehr emotionaler Mensch, aber ich lebe gar nicht so richtig aus meinem Herzen". 
Das sagte neulich meine Klientin zu mir. Was im ersten Moment ein Widerspruch zu sein scheint, ist häufige Realität! Emotional sensitiven, hochempathischen Menschen fehlt oftmals der Zugang und Umgang mit den eigenen Emotionen und Gefühlen!

Und das nicht, weil sie das nicht gerne würden, sondern weil sie von klein auf gelernt und verinnerlicht haben, dass mit ihnen etwas nicht stimmt (auch wenn das gar nicht stimmt ;)), dass sie zu empfindlich, zu emotional, zu dies oder zu das seien, oder auch einfach über Gefühle überhaupt nicht gesprochen wurde, bzw. sie übergangen wurden!
 
Sehr viele Menschen sind nicht mit ihren wahren Gefühlen verbunden und haben auch wenig Ahnung davon, dass hinter Überforderung oder dem Gefühl von Unzulänglichkeit bsplw. eigentlich nur die Tatsache steckt: die Botschaften der eigenen inneren Gefühle und Emotionen nicht verstehen oder "lesen" zu können!
 
Ihnen hat Schlichtweg jemand gefehlt, der sie in ihrem Sein und mit allen Gefühlen (ohne sie in richtig und falsch, gut und schlecht zu kategorisieren zu müssen) wirklich sehen und spiegeln konnte.
 
Ich habe mir das in Jahrzehnte langer Kleinarbeit erarbeitet und mir dieses Thema von Grund auf erobert!
Und ich weiß heute, dass ich genau deswegen so gut und exakt bin, andere darin zu begleiten, ihre blinden Flecken und emotionalen Struggles zu entwirren und für sich sichtbar zu machen! Indem sie beginnen, sich selbst mit den Augen der Liebe zu sehen, werden aus Lernaufgaben und dem Gefühl der Schwäche ihre größten Geschenke und Stärken!! Und somit ergibt sich der Weg zu dem was dich ruft! (Beruf-ung). So war es für mich!!
 
Denn ist nichts falsch daran, viel wahrzunehmen und zu fühlen. Und auch nicht wirklich besonders!
 
Denn wir alle tragen es in uns!
 
Und es ist das, was uns mit unserer Einzigartigkeit verbindet. Dann rückt alles "quasi wie von selbst" an seinen richtigen Platz. Dann verbinden wir uns ganz natürlich wieder mit unserem Herzen und werden zum Geschenk für die Welt!
 
Indem wir lernen, das, was wir sind, endlich anzunehmen, hören wir auf ständig gegen uns selbst "Krieg" zu führen, weil  irgendwann etwas Essentielles in unserer Entwicklung gefehlt hat!
 
Wichtig ist: 

1. Es hat dir wirklich gefehlt! Selbst, wenn du es bekommen hast, es aber nicht sehen und annehmen konntest, hat es dir in deinem Erleben gefehlt. Dann gilt es das zu finden und nachzuversorgen! Das ist gar nicht so schwer!
 

Bist du neu hier?

Finde heraus ob du auch ein Empath - emotional sensitiv - bist und was das bedeutet!

Sensitiv. Hochempathisch. Feinwahrnehmend. Vielfühlend. 

All das bist du - doch wie bleibst du in tiefer Verbindung, auch im Alltag oder in Krisenzeiten? Wie bist du mit deinem Fühlen  und Wahrnehmungen bisher umgegangen?

Was brauchst du als hochempathische, emotional sensitive Frau wirklich und was bedeutet das für dich und deinen persönlichen Heilungs- und Seelenweg?

Finde Antworten und Impulse in diesem Leitfaden für Empathen, den ich für dich zusammengestellt habe!

Ich freue mich auf Dich, 
deine Stefanie 

 


Deine Wirklichkeit ist das was wirkt!

2. Es ist veränderbar! Jetzt heute und hier! Dein Schicksal ist nicht dein Schicksal. Es ist dein Weg zu dir selbst! Es ist deine Seele, die zu dir spricht und die nur dein Bestes will. Wenn dir das, was in deinem Leben ist, nicht mehr dient, darfst du es getrost loslassen.
 

Doch wie geht das?

Jedes Gefühl hat einen Sinn. Höre auf, dich zu verurteilen, wenn du traurig bist. Frage dich lieber, was die Traurigkeit dir sagen will. Du hast Angst? Super! Bevor du sie weg schiebst, frag sie doch mal, wovor genau? Ist es eine Fata Morgana, eine echte Gefahr oder dein Bauchgefühl? Dann wäre Angst wohl sehr angebracht. Wenn sich allerdings "nur" um eine alte Projektion von Angst handelt, dann wäre es doch gut, das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit in dir zu etablieren?! Du bist so richtig wütend? Klasse! Wut zeigt den Weg zu Ungerechtigkeit, Unehrlichkeit und Leid. Doch, statt auf deine Wut zu schimpfen und sie in dir zu unterdrücken, schau doch mal nach, was sie dir eigentlich zeigen will? Sie verbindet dich mit deiner Kreativität. Mit deinem "Wofür"! Was ist dir wirklich wichtig? Wo lebst du deine wahren Werte (noch) nicht, ja, kennst sie vielleicht nicht mal?!
 
Und die Freude! Ja, wäre sie nur immer da! Nur ist das real? Sind nicht alle Gefühle wichtig? Und könnte es sogar sein, das du Freude darüber empfinden kannst, dir alle deine Gefühle zuzugestehen, weil es eben auch wichtig ist, zu trauern, wenn etwas zu Ende geht?! Etc.... Alle deine Gefühle machen Sinn. Denn, sie sind die Sprache deiner Seele und vermitteln dir Botschaften über dich und weisen dir deinen Weg!

Du wünscht dir Hilfe beim Entwirren deines Gefühlschaos und möchtest lernen,deine emotionale Sensitivität endlich für dich, statt gegen dich einsetzten?

Zurück